Hohe Strompreise nicht akzeptieren

Vergleichen sie die Strompreise mit den derzeit beliebtesten aktuellen Strompreisrechnern von Verivox, Check 24 oder Toptarif.

Auch 2014 werden die Strompreise weiter steigen

Dass die Strompreise auch im Jahr 2000 erneut wieder steigen werden, ist anzunehmen und sehr wahrscheinlich. Obwohl im Sommer 2013 so viel Solarstrom wie noch nie produziert wurde, geben die Stromerzeuger diesen Preisvorteil nicht an die Endverbraucher weiter. An der Strombörse sinkt der Strompreis beständig. Teilweise ist ein Überangebot an Strom vorhanden, dass die Energieanbieter sogar Probleme haben den Strom an den Mann zu bringen. Der kostenbewußte Stromkunde muß selbst aktiv werden um seinen Strompreis zu senken.

Strompreise vergleichen und Anbieter wechseln:

TÜV geprüfte Benutzerfreundlichkeit, Datensicherheit und Funktionalität
Richtwerte:
Single 2.000 kWh
2-Personen 3.500 kWh
4-Personen 5.000 KWh
Großfamilie 8.000 KWh
?
Postleitzahl

Die Postleitzahl, an der in Zukunft der Strom bezogen werden soll.

?
Stromverbrauch

Geben Sie an, wie viel Strom Sie im Jahr verbrauchen. Verwenden Sie dazu einfach Ihre letzte Jahresrechnung Ihres bisherigen Stromanbieters. Sollten Sie Ihren persönlichen Stromverbrauch nicht kennen, können Sie sich an die angezeigten Richtwerte halten:

Single ca. 2.000 kWh/Jahr
Paar ca. 3.500 kWh/Jahr
Familie ca. 5.000 kWh/Jahr
Familie Einfamilienhaus ca. 8.000 kWh/Jahr

?
Vertragslaufzeit

Es werden nur Tarife mit der maximalen gewünschten Vertragslaufzeit angezeigt. Je kürzer die Vertragslaufzeit, desto höher ist Ihre Flexibilität, wenn Sie zukünftig erneut wechseln wollen.
Verbraucherverbände raten zu einer maximalen Vertragslaufzeit von einem Jahr.

?
Abschlagszahlung

Alle Stromanbieter fordern Abschlagszahlungen. Je mehr Sie voraus bezahlen (bis zu einer Jahresrechnung), desto günstiger ist der Tarif.
Im Falle einer Insolvenz des Anbieters ist Ihre Vorauszahlung in der Regel verloren.

   
?
Nutzung

Nutzen Sie den Strom privat oder als Firma? Als Firma wechseln Sie bitte zu gewerblich.

    
?
Nur Ökostrom

Es werden nur Ökostrom-Tarife angezeigt. Bei diesen Tarifen wird der Strom aus erneuerbaren Energiequellen bzw. Kraft-Wärme-Kopplung produziert oder der Stromlieferant verpflichtet sich, für den CO2-Ausstoß entsprechende Ausgleichsmaßnahmen durchzuführen (Klima-Tarife).

    
?
Neukundenbonus berücksichtigen

Viele Anbieter geben im ersten Jahr einen einmaligen Bonus. Wenn Sie dieses Feld nicht abwählen, wird der Neukundenbonus von den Kosten des ersten Jahres abgezogen, da es sich um einen geldwerten Vorteil handelt. Wählen Sie dieses Feld ab, werden einmalige Boni nicht berücksichtigt.

    
?
kWh-Pakete und Tarife mit Mehr-/Minderverbrauchsaufschlag anzeigen

Bei Pakettarifen kaufen Sie eine feste Energiemenge. Sollte Ihr Verbrauch während der Vertragslaufzeit geringer sein, verfallen nicht genutzte Mengen. Mehrverbrauch wird in Rechnung gestellt - in der Regel zu einem höheren Preis als ortsüblich. Bei Tarifen mit Mehr-/Minderverbrauchsaufschlag werden beim Über- bzw. Unterschreiten bestimmter Verbrauchsgrenzen Preisaufschläge fällig. Sie sollten einen solchen Tarif nur wählen, wenn Sie Ihren Stromverbrauch gut einschätzen können und dieser relativ stabil ist.

    
?
Nur Tarife mit Preisgarantie/Preisfixierung

Wenn Sie diese Option wählen, garantiert Ihnen der Anbieter zumindest alle Preisbestandteile mit Ausnahme von Steuern und Abgaben für einen Zeitraum von meist 12 Monaten. Damit können Sie sich gegen steigende Preise absichern. Die Preisgarantie (beste Garantie) umschließt alle Preisbestandteile, die Preisfixierung umschließt alle Preisbestanteile mit Ausnahme jeglicher Steuern und Abgaben.

    
?
CHECK24-Richtlinien berücksichtigen

Einzelne Tarife erfüllen die Ansprüche an den Verbraucherschutz nicht, die CHECK24 als notwendig ansieht. Wenn diese Option aktiviert ist, werden Ihnen derartige Angebote in der Ergebnisliste nicht angezeigt.

    
* Pflichtfeld

Dass der Verbraucher nicht von dieser Situation der niedrigen Strompreise  profitiert, hat laut Stromversorger verschiedene Gründe. Zum einen bestehen teilweise langfristige Lieferverträge mit dem Stromproduzenten. Die Stromanbieter haben beispielsweise zu einem höheren Strompreis ihr Stromkontingent eingekauft und geben nun die höheren Kosten einfach an den Endverbraucher weiter. Andererseits wird die sogenannte EEG-Umlage in  den Strompreis mit eingerechnet. Begründet werden die hohen Strompreise natürlich hauptsächlich mit der EEG-Umlage. Der niedrige Einkaufspreis für Strom an der Strombörse wird von den Stromanbietern faktisch nicht berücksichtigt.

Den Stromkunden bleibt fortan nur die  Möglichkeit  für einen offenen Strommarkt zu sorgen indem er sich einen günstigen Stromanbieter wählt. Der bestehende Stromvertrag kann unter Einhaltung der Kündigungsfristen ganz einfach gekündigt werden. Wenn Ihr Vertrag in nächster Zeit ausläuft oder wenn Sie von einem  Grundversorger beliefert werden, können Sie ganz einfach und risikolos den Stromanbieter wechseln.

  • Geben sie ihre Daten ein
  • Passen sie die Auswahlkriterien ihen Wünschen an
  • Suchen sie sich einen günstigen Tarife aus
  • Schließen sie gleich online den Wechsel ab

Die weiteren Formalitäten erledigt der neue Stromanbieter für Sie. Ständig steigende Strompreise müssen die Verbraucher nicht mehr akzeptieren. Machen Sie mit unserem Stromtarifrechner einen Strompreisvergleich und wechseln Sie bei Bedarf zu einem günstigen Stromanbieter.

 

Strompreise 2014 vergleichen und sparen